Experimenteller  Projektraum mit Schaufenster
Weststrasse 136 | 8003 Zürich | Schweiz
Content copyright 2020
All rigths reserved
Window of fame
Zurich, Switzerland
Marianne Mettler | Tibor Foeldes and
the associated artists
Content copyright 2020
All rigths reserved
Window of fame
Zurich, Switzerland
Marianne Mettler | Tibor Foeldes and
the associated artists
COME FLY WITH ME
Skulptur für den Steinfelsplatz
 
Projektstatement
 
Verdichtetes Wohnen ist an diesem Standort ein Thema. Keine natürlichen Grünflächen, keine organisch gewachsenen Plätze. Architekten und Stadtplaner haben Hand angelegt. Urbaner Wohnraum als Ausgehmeile.
Hier setzt unser Projekt an. Unsere aus pulverbeschichteten 5mm Stahlblech gebaute Baumstruktur ist der Architektur vor Ort nachempfunden. Die Skulptur bietet von jeder Seite einen anderen Durchblick. Das Kunstwerk wirkt trotz seiner Höhe von max. 2.20 m und einer Ausdehnung von 1.60 m  leicht und filigran. Die in verschiedenen Rottönen gehaltene Farbigkeit beschwingt und unterstützt den spielerischen Ansatz der Skulptur. Das Objekt hat ein Tages- und ein Nachtgesicht. Kunst im öffentlichen Raum verstehen wir als Interaktion zwischen Mensch und Objekt. Wir verschmelzen analoges mit digitalem. Digitales ist für die Besucher vor Ort haptisch und sinnlich erfahrbar. Unser Ziel ist den Besucher durch Überraschung zu begeistern. Im Bauch des Fassadenbaums befinden sich, in einer  Mediabox liegend, die Geräte die eine Interaktion ermöglichen. Mittels Bewegungsmelder werden an zwei Seiten des Kunstwerks interaktive Audioinstallation realisiert. Vorüberlaufende werden direkt angesprochen und auf das Kunstwerk aufmerksam gemacht. „Guten Tag,  Wie geht es Ihnen? Möchten Sie ein Gedicht von Sabith Tödtli hören…Unser Kunstobjekt hat viele Gesichter und entwickelt speziell in der Nacht seine Magie. An zwei Seiten der Installation können einzelne, vorher definierte Positionen per Knopfdruck beleuchtet werden. Massen von Menschen bevölkern, sowohl den Platz und die Strassen vor dem Objekt, als auch auf den ineinander gestalteten Fassadenteile der Skulptur. Mit dem Kunstwerk verbundene Figuren quetschen sich in viel zu kleine Fenster. Der Ausgang nach unten ist versperrt. Es ist eng. Es ist verdichtet. Let those balloons | let them fly away.
 
©2020 Marianne Mettler & Tibor Foeldes
INTERAKTIVES KUNSTOBJEKT FÜR DEN STEINFELSPLATZ
Ausschreibung 2020
Gasträume 2020 – Kunst auf öffentlichen Plätzen Zürichs